Entstehung des Kreisverbandes

Gründungsniederschrift

... Abschrift aus dem Protokoll (Original siehe pdf)

Die FREIE WÄHLER Kreisverband Main-Kinzig wurden am
18. Dezember 1992 in Niederrodenbach gegründet.

Die Teilnehmer waren:

   
   
Name / Vorname: Ortsverband:
   

Frenzel, Michael

SL-Langenselbold

Frenzel, Elisabeth

SL-Langenselbold

Heim, Vera

SL-Langenselbold

Herms, Alfred

FW-Neuberg

Jäger, Hans

FWG-Bürger für Hanau

Knappe, Walter

Rodenbach

Kühn, Lothar

SL-Langenselbold

Kullick, Günther

FWG-Neuberg

Leister, Hans-Jürgen

SL-Langenselbold

Sande, Armulf

FWG-Neuberg

Toms, Heinz FWG-Bürger für Hanau
   

 

 

(Kürzelerklärung: FW = FREIE WÄHLER, FWG = Freie Wählergemeinschaft, SL = Selbolder Liste)

Nach der Begrüßung durch Hrn. Frenzel wurde von allen Anwesenden einvernehmlich der Wille bekundet, hiermit eine Freie Wählergemeinschaft zu gründen mit dem Namen.Nach Oben

„Freie Wählergemeinschaft Main-Kinzig-Kreis“

Es wurde der Entwurf einer Satzung vorgelegt und verlesen, der nach einschließender Diskussion und entsprechenden Änderungen einstimmig beschlossen wurde. (Anlage 1 zu diesem Protokoll)

Zur anschließenden Wahl des Vorstandes wurden seitens der Anwesenden diverse Vorschläge unterbreitet.Nach Oben


Nach Befragung der entsprechenden Kandidaten wurde wie folgt beschlossen:

Abschließend wurde zur nächsten Sitzung eingeladen. Sie findet am 29.12.1992
am gleichen Ort statt.

Vorschlag zur Tagesordnung:
Wahlprogramm zur Kreistagswahl am 07.03.1993

Diskussionspunkte:
Mülldeponie, Personalpolitik, Umlagen, Finanzen, Verkehr, Ausländerpolitik

Erste Pressemeldungen

FREIE WÄHLER gründen Kreisverband Main-Kinzig-Kreis 21.12.1992

Bildergalerie

1994 FREIE WÄHLER - Vorstandssitzung

Die Entstehung und Geschichte der FREIE WÄHLER

Freie Wählervereinigungen   Infos zu Freie Wählervereinigungen in Wikipedia


FREIE WÄHLER Main-Kinzig-Kreis
(Kreisverband und Kreisvereinigung)   Infos zu FREIE WÄHLER Main-Kinzig-Kreis in Wikipedia

FREIE WÄHLER Hessen (Landesverband und Landesvereinigung)   Infos zu FREIE WÄHLER Hessen in Wikipedia

FREIE WÄHLER Bundesvereinigung   Infos zu FREIE WÄHLER Bundesvereinigung in Wikipedia

FREIE WÄHLER Europa   Infos zu FREIE WÄHLER Europa in Wikipedia